Seiteninhalt

Tag der offenen Tür 2017

16.05.2017

120 Jahre HARTL HAUS - diese Zeit birgt nicht nur eine enorme wirtschaftliche Erfolgsgeschichte sondern auch spannende Geschichten der Familien Hartl und Suter. Tausende Bauinteressenten aus ganz Österreich und Nachbarländern besuchten am 06 und 07. Mai 2017 das Firmengelände in Haimschlag, um sich vom Qualitätsversprechen der HARTL HAUS Fertigung und der hauseigenen Tischlerei zu überzeugen.

Bürgermeister, Nationalrats- und Landtagsabgeordneten aus der Umgebung, Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko (als Vertreter der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner), die Bezirkshauptmänner aus Zwettl und Gmünd, Vertreter der Wirtschaftskammer und des Landes- und Bezirkspolizeikommandos ließen sich das große Event nicht entgehen. Ein weiterer Ehrengast war Volker Piesczek mit seiner Frau und Grünen-Chefin Dr. Eva Glawischnig, der durch den Festakt führte.

Im Zuge von etlichen Interviewrunden bekamen die Gäste einen Eindruck von der Firmengeschichte und den maßgeblichen Meilensteinen, auch ein Blick in die Zukunft durfte nicht fehlen.

 „Wir führen das Werk sehr familiär“, betont Peter Suter und dies wurde auch während des Jubiläumsfestes spürbar. Trotz des stetigen Erfolges, blieb die menschliche und soziale Komponente nie auf der Strecke, so Bürgermeister Josef Baireder und Bezirkshauptmann Michael Widermann in Richtung der beiden Suter-Brüder. Während zu Beginn ihrer Führung 160 Mitarbeitern beschäftigt waren, sind es heute bereits 287, ein Viertel davon kommt aus Echsenbach. Von 1985 bis 2016 wurden rund 40 Millionen Euro umgesetzt, 2017 werde – wenn es so weitergeht – das bislang erfolgreichste Jahr werden, so Verkaufsleiter Peter Litschauer.

Zahlreiche Familienangehörige der Mitarbeiter konnten einen Blick auf den Arbeitsplatz ihrer Eltern, Kinder oder Geschwister werfen. Vielleicht nicht zuletzt deswegen, konnten zahlreichen Besucher sich am Eifer und Stolz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HARTL HAUS anstecken lassen.

Eine Werksführung durch fast alle Bereiche der Produktion, samt Vorführung der Produktionsanlage war für die Besucher ein besonderes Erlebnis. Wände, Decken, Fenster, Türen, Wintergärten, Stiegen oder Möbel – all das konnte mit Augen und Händen begutachtet werden - alles aus eigner Hand eben. Ein Programmpunkt war der Fenstereinbruchtest, welcher bewies, dass durch die HARTL HAUS Fenster keiner in ein Haus kommt. Auch die Lehrlinge des Unternehmens stellten interessiertem Nachwuchs die verschiedenen Stationen der Lehrberufe vor.

Für fröhliches Kinderlachen sorgten neben Hüpfburg auch Kinderschmink-, Bastelstationen und eine spannende Polizeihundestaffel-Vorführung. Weiters gab es für die Besucher einen Jahrmarkt, bei dem sie sich mit Spielen wie Hau den Lukas, Heißer Draht, Dosenwerfen und vielem mehr austoben konnten. Clownin Uutschi animierte die Zuschauer zum Mitmachen und verbreitete gute Laune bei Groß und Klein.

Am Familienabend hatten die Mitarbeiter die Möglichkeit mit ihren Familien das 120 Jahre Jubiläum zu feiern. Höhepunkt dieses Abends war die Verlosung der großzügigen Tombola Preise. Hierbei geht der Erlös in Höhe von 7000,- Euro an einen sozialen Zweck.

Das zweitägige Jubiläumsfest endete am Sonntagnachmittag, 7. Mai, mit einem Frühschoppen, und sogar Harry Prünster war mit von der Partie.

Glückliche Besucher und glückliche Mitarbeiter - eine rundum gelungene Veranstaltung an der jeder seine Freude hatte.

Alles Begann mit der Unternehmensgründung von Wenzl Hartl 1897 in Wien. Seit 1985 führen die heutigen Geschäftsleiter KR Dir. Roland Suter und Dir. Peter Suter die Geschichte des Fertighauspioniers. Durch ihr Engagement, viel Tatendrang und Schaffenskraft konnten sie HARTL HAUS zu dem erfolgreichen Unternehmen machen, dass es heute ist. Heute werden am Standort Echsenbach rund 250 Häuser pro Jahr gefertigt. Somit ist HARTL HAUS einer der bedeutendsten Arbeitgeber der Region.

Wer sich heute für ein HARTL HAUS entscheidet, entscheidet sich nicht nur für hochwertige Materialien und millimetergenaue Verarbeitung sondern auch für Perfektion in jedem Detail. Nicht umsonst zählen HARTL HAUS Kunden zu den zufriedensten Fertighauskunden Österreichs.

Tausende Bauinteressenten aus ganz Österreich und Nachbarländern besuchten am 06 und 07. Mai 2017 das Firmengelände in Haimschlag.

Tausende Bauinteressenten aus ganz Österreich und Nachbarländern besuchten am 06 und 07. Mai 2017 das Firmengelände in Haimschlag.

HartlHaus feiert 120 Jahre. Viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft kamen zum Tag der offenen Tür um zu Gratulieren.

HartlHaus feiert 120 Jahre. Viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft kamen zum Tag der offenen Tür um zu Gratulieren.

Bei der Scahuproduktion konnten sich die Besucher selbst von der hohen Hartl Haus Qualität überzeugen.

Bei der Scahuproduktion konnten sich die Besucher selbst von der hohen Hartl Haus Qualität überzeugen.

Beim Einbruchstest hielden unsere Holz/Alu-Fenster mit Sicherheitsbeschlägen den Versuchen des Einbrechers stand.

Beim Einbruchstest hielden unsere Holz/Alu-Fenster mit Sicherheitsbeschlägen den Versuchen des Einbrechers stand.

Bei einer Kranfahrt in Luftigen höhen war ein Überblicken des Festgeländes möglich.

Bei einer Kranfahrt in Luftigen höhen war ein Überblicken des Festgeländes möglich.

Clownin Uutschi sorgte bei allen Besuchern für gute Laune.

Clownin Uutschi sorgte bei allen Besuchern für gute Laune.

Kinder konnten sich bei vielen verschiedenen Stationene austoben. Beispeile sind die Hüpfburg und das Kinderzelt.

Kinder konnten sich bei vielen verschiedenen Stationene austoben. Beispeile sind die Hüpfburg und das Kinderzelt.

Beim Karusellfahren und auf dem Jahrmarkt hatten sowohl die großen als auch die kleinen Besucher viel Freude.

Beim Karusellfahren und auf dem Jahrmarkt hatten sowohl die großen als auch die kleinen Besucher viel Freude.

Bei unserem Jahrmarkt gab es viele verschiedenen Aktionen. Ein Beispiel ist "Hau den Lukas".

Bei unserem Jahrmarkt gab es viele verschiedenen Aktionen. Ein Beispiel ist "Hau den Lukas".

Bei einem Rundflug mit dem Helikopter konnte man das Werksgelände und die nähere Umgebung überblicken.

Bei einem Rundflug mit dem Helikopter konnte man das Werksgelände und die nähere Umgebung überblicken.