Wohnen auf einer Ebene - Ein Erfahrungsbericht

„Durch den offenen Dachfirst haben wir besonders lichtdurchflutete Räume. Bis zum Abend haben wir das Sonnenlicht durch den Wohnbereich bis in das Kinderzimmer. Ein besonderes Highlight ist auch der Kachelofen. Wenn man nach einem anstrengenden Arbeitstag nachhause kommt, gibt es nichts Schöneres als das Knistern des Feuers.“

 

Familie Meixner erzählt

Die fachkundige Beratung und die Tatsache, dass alles aus eigener Hand kommt waren für die junge Familie gute Gründe um mit HARTL HAUS zu bauen. Außerdem finden sich in ihrem Freundes- und Bekanntenkreis einige Mitarbeiter des Fertighausherstellers, die ebenfalls von der top Qualität überzeugt sind.

Die Bauherren hatten sich den Bauvorgang schon bei anderen HARTL HAUS Besitzern angesehen und wussten dadurch genau was auf sie zukommt. Außerdem war es der Familie wichtig, dass es ein Unternehmen aus der Region ist. Im Musterhauspark in der Blaue Lagune haben sie dann ihr Wunschhaus gefunden. „Für mich war es immer schon wichtig einen Bungalow zu bauen, schon alleine deshalb, weil es eine Vorsorge für das Alter ist und man später nicht mehr an Barrierefreiheit denken muss.“, erklärt Robert Meixner.

Die Familie hat sich schließlich für die geringste Ausbaustufe entschieden: „So habe ich die Möglichkeit gehabt selbst aktiv am Haus mitzuarbeiten. Dabei habe ich das Gefühl bekommen wirklich in meinem eigenen Zuhause zu sein!“ erzählt die Hausherrin. Vom Entschluss ein Haus zu bauen bis zum Aufbau dauerte es bei Familie Meixner gerade mal ein gutes halbes Jahr. Und das Besondere daran war die kurze Montagezeit. „Es war einfach toll zu sehen wie das eigene Heim entsteht, und das innerhalb von nur 3 Tagen!“

Was macht ein HAUS zum persönlichen Traumhaus? Auf diese Frage antwortet Andrea Meixner ohne zu zögern: “Eindeutig unsere offenen und lichtdurchfluteten Räume. Bis zum Abend haben wir das Sonnenlicht durch den Wohnbereich bis in das Kinderzimmer.“ Der großzügige Wohnraum mit Essbereich und Küche ist das Herzstück des Hauses und wurde von Familie Meixner zum Lieblingsraum auserkoren. 

Neben dem Fertighaus stammen auch die Küche und die Innentüren von HARTL HAUS. Die Innentüren hat sich die junge Mutter von ihrer Schwester abgeschaut. „Die haben mir schon damals gefallen und daher haben wir nicht lange überlegt, wo wir unsere Türen kaufen werden. Außerdem war das Preis-Leistungsverhältnis wirklich Top – den solche Türen bekommt man nirgends für den Preis und die Qualität!“  

Auf die Frage hin was Familie Meixner anderen Hausbauern raten würden, antworteten sie: „Wir würden auf alle Fälle wieder ein HARTL HAUS bauen und empfehlen zumindest im Technikraum einen Heizkörper anzubringen - denn auf den haben wir leider vergessen. Der wäre praktisch um nasse Winterbekleidung zu trocknen. Auch der Entschluss Erdwärme zu beziehen war richtig. Die Bodenheizung ist dadurch nicht so intensiv beheizt wie bei einer normalen Holz- oder Ölheizung.“

Hausmodell

Individuell adaptiertes Modell
Elegance 122 W

Zum Modell

Fläche

219,66 m2 bebaute Fläche
171,38 m2 Wohnfläche

Baujahr

Das Haus wurde im Jahr 2013 errichtet.