Bestnote für Bonität

Das Waldviertler Familienunternehmen HARTL HAUS erreicht mit 132 Punkten bereits zum sechsten Mal in Folge eine „ausgezeichnete Bonität“ und somit die bestmögliche Bewertungsklasse.

 

Fertighausunternehmen mit ausgezeichneter Bonität

132 Punkte ergeben eine „ausgezeichnete Bonität“ und zeichnen HARTL HAUS erneut als finanziell kerngesund und topfit aus. Bereits zum sechsten Mal in Folge erhält das Waldviertler Familienunternehmen diese Bestnote.

Bei der Beurteilung der Bonität bezieht sich „Creditreform“ auf zahlreiche Kriterien, wie zum Beispiel die Auftragslage, Bilanzkennzahlen und Zahlungsweise des Unternehmens. Alle bonitätsrelevanten Merkmale werden im Rahmen einer Analyse einzeln bewertet und zu einer Gesamtnote, dem Bonitätsindex, zusammengefasst. 

 

Sicherheit und Stabilität für Kunden und Mitarbeiter

Das Bonitätszertifikat gibt dem Kunden die Sicherheit, dass der Haustraum von einem finanziell gesunden Unternehmen realisiert wird. Als großer Wirtschaftsmotor und Arbeitgeber der Region gibt diese Bewertung aber auch den Mitarbeitern und Lieferanten die Sicherheit mit HARTL HAUS einen stabilen und gesunden Partner an ihrer Seite zu haben. 

 

Millionenschwere Investition im Waldviertler Werk

Rund 5,7 Millionen Euro investiert HARTL HAUS derzeit in den Neubau der Bautischlerei am Werksgelände. HARTL HAUS produziert bereits jetzt sämtliche Bauteile wie Holz-Alu-Fenster, Haustüren, Stiegen und großflächige Holz-Alu-Glas-Elemente im hauseigenen Tischlereibetrieb. Steigende Produktionszahlen und sehr gute Verkaufsprognosen machen den Neu- und Ausbau notwendig. Die Arbeiten an der 5.300 m² großen neuen Produktionshalle schreiten voran und liegen im Zeitplan. Die Eröffnung der neuen Bautischlerei ist für Frühjahr 2020 geplant. 

Mit der neugebauten Halle steht der Bautischlerei eine neue Produktionsfläche von 5.300 m² mit top modernen Produktionsmöglichkeiten zur Verfügung. Die gesamte Fläche des Werkareals erstreckt sich nun über eine Fläche von insgesamt rund 130.000 m². 

 

Partner für die Zukunft

„Den Neubau der Bautischlerei, mit einer Investition von rund 5,7 Millionen Euro, sehen wir als eine gewinnbringende Anlage in die Zukunft von HARTL HAUS und der Region. Die unabhängige Bewertung und Auszeichnung der Creditreform gibt unseren Mitarbeitern, Partnern und Kunden die Sicherheit, dass sie mit HARTL HAUS auch in Zukunft auf einen Partner bauen können, der finanziell kerngesund ist“, zeigt sich der Vorstand mit KR Dir. Roland Suter, Dir. Peter Suter, Dir. Yves Suter, Prok. Andreas Talamas und Prok. BM Erwin Nechwatal zurecht stolz.

 

HARTL HAUS ist Österreichs ältestes Fertighausunternehmen mit eigener Bau- und Möbeltischlerei, das derzeit 300 Mitarbeiter beschäftigt. Die in Echsenbach im Waldviertel gefertigten HARTL Häuser werden von den Kunden hoch geschätzt: 96,3 % waren 2018 mit ihrem Eigenheim und den Leistungen von HARTL HAUS sehr zufrieden - eine Bestmarke in der gesamten Branche.

 

PRESSEMELDUNG:

Pressemitteilung als PDF-Download: 12.12.2019 - HARTL HAUS Bestnote Bonität (pdf)

Pressemitteilung als plain text: 12.12.2019 - HARTL HAUS Bestnote Bonität (text)

JPG-Bilder zum Download (Vorschau siehe rechts bzw. unten):

Bild 1: HARTL HAUS_BesteBonitaet.jpg

Bild 2: HARTL HAUS_Bonitaetszertifikat.jpg

Bild 3: HARTL HAUS_InvestitionNeubau.jpg

Text zu Bild: HARTL HAUS erhält zum sechsten Mal in Folge die beste Bewertung „ausgezeichnete Bonität“ der unabhängige Wirtschaftsauskunftei „Creditreform“ und wird damit als stabiler und sicherer Partner ausgezeichnet. Auch ein nach außen hin sichtbares Zeichen für den Erfolg von HARTL HAUS ist der Neubau der Bautischlerei am Werksgelände. Hier werden rund 5,7 Millionen Euro in das Waldviertler Werk investiert. Die Arbeiten der 5.300 m² großen Tischlerei liegen im Zeitplan, sodass die Eröffnung im Frühjahr 2020 geplant ist. 

Pressekontakt

Cornelia Bauer, Tel: 02849 8332-234, E-Mail: presse(at)hartlhaus.at