Ein Gefühl wie mitten in der Natur

„Durch die 2,5 Meter hohen Fenster im Esszimmer haben wir den Eindruck, mitten im Garten zu sitzen.“

 

EIN TRAUMHAUS MIT AUSZEICHNUNG

Die Bauherren hatten sich einen ganz besonderen Baugrund in der Nähe von Retz ausgesucht, der sich für eine ungewöhnliche Bebauung angeboten hat: Das Grundstück liegt am Ortsrand auf einer Anhöhe, weist alten Baumbestand auf und ist teilweise mit gewölbten Kellern durchzogen. Diese Umstände sind in die Planung miteingeflossen und es entstand ein Neubau, der sich am vorhandenen Garten und dem Gelände orientierte. „Durch die 2,5 Meter hohen Fenster im Esszimmer haben wir den Eindruck, mitten im Garten zu sitzen“, so Familie Hebenstreit-Zelger über ihr Zuhause, dessen Mittelpunkt der Garten ist. 

Die Planung erfolgte gemeinsam mit Verkaufsdirektor Peter Litschauer, der sämtliche Details bis hin zur endgültigen Einreichplanung mit der Familie abstimmte. Auch das alte Presshaus wurde renoviert und in das Gesamtensemble integriert. Besonders groß war die Freude der Bauherren, als ihr Traumhaus „die goldene Kelle“ gewann. Diese Auszeichnung wird jedes Jahr von Lesern der Broschüre „NÖ gestalten“ für besonders interessante und vorbildliche Bauwerke und Gestaltungslösungen vergeben. Der Publikumspreis existiert seit nunmehr 30 Jahren und erfreut sich großer Beliebtheit. Familie Zelger-Hebenstreit reichte ihr Traumhaus zur Nominierung in der Sparte „Einfamilienhaus“ ein und wurde prompt zu einem der beiden Gewinner in dieser Rubrik gewählt.

Hausmodell

Individuell adaptiertes Modell
Avantgarde 135 P

Zum Modell

Fläche

149,5 m2 bebaute Fläche
127,8 m2 Wohnfläche

Baujahr

Das Haus wurde im Jahr 2009 errichtet.